Esch-Sauer

SOLER-Esch-Sauer

Esch-Sauer

Im Gegensatz zu den Moselkraftwerken und den übrigen SOLER-Kraftwerken handelt es sich bei Esch-Sauer nicht um ein Laufwasserkraftwerk, sondern um ein Speicherkraftwerk zur Spitzenstromerzeugung. Das Kraftwerk mit dem dazugehörigen Stausee und den Hilfswehren wurde in den 50er Jahren errichtet.

Der Stausee mit einem Nutzinhalt von 53 Mio. m³ wurde durch die Errichtung einer Bogenstaumauer von 48 m Höhe direkt oberhalb der Ortschaft Esch-Sauer verwirklicht. Er dient prioritär der Trinkwassergewinnung (www.sebes.lu). Im Sommer finden in einem Teil des Stausees aber auch Wassersportaktivitäten statt. Er ist somit ein wichtiger Bestandteil des Tourismusangebots in der Region.

Das Hauptkraftwerk beinhaltet 2 vertikal angeordnete Francisturbinen von je 5.500 kW Leistung.

Um die Wasserführung der Sauer unterhalb des Staudamms in der Ortschaft Esch-Sauer möglichst konstant zu halten, verfügt das Kraftwerk über 4 Hilfswehre. Die Wehre 1 bis 3 verfügen über 2 Kaplanturbinen von je 250 kW Leistung. Im Kompensationswehr 4 befindet sich eine Turbine mit einer Leistung von 300 kW.

esch sauer map
esch sauer coupe profil
test