Wandpark Hengischt

Windenergie-Heinerscheid

Die Aktiengesellschaft Wandpark Hengischt wurde am 6. März 1998 gegründet. Die Beteiligung der Soler am Gesellschaftskapital beträgt 40 %. Ein Teil der rd. 22%igen Beteiligung der Gemeinde Heinerscheid wurde an die Einwohner der Gemeinde abgetreten.

Der Windpark wurde in 4 Ausbaustufen verwirklicht. Die Ausbaustufen 5 und 6 werden im Herbst 2016 abgeschlossen sein.

  1. Bauphase: 3 Neg-Micon-Windkraftanlagen NM 600-150/48 mit einer Nennleistung von je 600 kW. Die Arbeiten waren im Herbst 1998 abgeschlossen.
  2. Bauphase: 5 Neg-Micon-Anlagen NM 1000-250/60 mit einer Nennleistung von je 1000 kW. Die Anlagen gingen Ende 1999 ans Netz.
  3. Bauphase: 3 Enercon-Anlagen E66 mit einer Nennleistung von je 1.800 kW. Die Arbeiten waren Ende Juni 2003 abgeschlossen.
  4. Bauphase: 1 Enercon-Anlage E82 mit einer Nennleistung von 2.300 kW. Diese Anlage ging Oktober 2012 ans Netz.
  5. Bauphase: 2 Enercon-Anlagen E115 mit einer Nennleistung von je 3.000 kW. 1 Enercon-Anlage E82 mit einer Nennleistung von 2.300 kW.
  6. Bauphase: 2 Enercon-Anlagen E92 mit einer Nennleistung von je 2.350 kW. Diese 2 Anlagen werden die Anlagen von Bauphase 1 und 2 ersetzen.

Die Gesamtleistung des Windparks Heinerscheid beträgt Ende 2016, 20.700 kW.