Wandpark Kehmen-Heischent

Die Aktiengesellschaft Wandpark Kehmen-Heischent wurde am 2. Oktober 2001 gegründet. Die Beteiligung der Soler am Gesellschaftskapital beträgt 40 %.

Ein Teil der Beteiligung der Gemeinde Bourscheid (rd. 20 %) wurde an die Einwohner der Gemeinden Bourscheid und Heiderscheid abgetreten. Auf dem Gebiet dieser beiden Gemeinden wurden die Anlagen errichtet.

Der Windpark besteht aus 7 Windkraftanlagen vom Typ Enercon E-66/18.70 mit einer Nennleistung von 1.800 kW pro Anlage, sowie 3 Enercon E-92 mit einer Nennleistung von je 2.350 kW. Die Inbetriebnahme fand im Herbst 2004 statt.

Mit einer Gesamtleistung von 19.650 kW ist der Windpark Kehmen-Heiderscheid zurzeit der leistungsstärkste Windpark in Luxemburg.

Wandpark Kehmen-Heischent

 

Der Windpark ist um drei weitere Windkraftanlagen ausgebaut worden. Es handelt sich um zwei Enercon E92 mit einer Nabenhöhe von 138 m und einer Enercon E92 mit einer Nabenhöhe von 108 m. Die drei Windkraftanlagen haben jeweils eine installierte Leistung von 2,350 MW, womit der Windpark insgesamt um 7,05 MW ausgebaut wurde. Die Inbetriebnahme der drei neuen Windkraftanlagen fand im Herbst 2015 statt. 

Windpark Kehmen-Heischent 2
test