Umwelt

Für den Bau des Kraftwerks Vianden musste in die ursprüngliche Landschaft eingegriffen werden. Dass dies nicht im Widerspruch zu einem respektvollen Umgang mit Natur und Umwelt stehen muss, beweist die SEO seit langem in ihrer Eigenschaft als Grund- und Waldbesitzerin sowie als Inhaberin der Fischereirechte für das Unterbecken.

SEO ergreift im Kraftwerk Vianden vielfältige Maßnahmen im Interesse der Umwelt.

Um Ressourcen zu schonen, werden die Kraftwerksgebäude mit der Abhitze der Transformatoren geheizt. Bei der aktuellen Erweiterung des Betriebsgebäudes wird auf nachwachsende Rohstoffe zurückgegriffen.

Zudem fallen beim Betrieb des Pumpspeicherkraftwerks keinerlei Schadstoffemissionen an und um die Verschmutzung der Umwelt auch sonst auf ein Minimum zu reduzieren, verfügt das Kraftwerk über eine eigene Kläranlage.

Umwelt
test