Unterhalt

Alterungs- und Verschleißerscheinungen nach über 40 Jahren Kraftwerksbetrieb mit häufigen Betriebsübergängen und hohen Lastgradienten erfordern einen umfangreichen Instandhaltungsaufwand. Nur so kann die hohe Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Anlagen auch weiterhin gewährleistet werden.

Die Maschinen werden alle 10 bis 15 Jahre einer Generalrevision unterzogen. Kurzrevisionen bzw. Kontrollen finden alle 2 bis 3 Jahre statt.

Bei der Generalrevision wird die Maschine komplett demontiert. Alle Maschinenteile werden genauestens kontrolliert und wenn nötig repariert. Ggf. werden auch einzelne Komponenten ersetzt. Die Kurzrevisionen beinhalten weniger umfangreiche Kontrollen und Inspektionen sowie kleinere Ausbesserungen.

Eine Kurzrevision nimmt je nach Umfang der Arbeiten 2 bis 3 Wochen in Anspruch, eine Generalrevision etwa 26 Wochen.

test