Finanzierung

Neben dem Eigenkapital wurde das Pumpspeicherkraftwerk Vianden mit Geldern diverser Luxemburger Institute, der Europäischen Investitionsbank, der Kreditanstalt für Wiederaufbau sowie der Schweizer Finelectra finanziert. Daneben wurden Obligationsanleihen in Luxemburg und in der Schweiz aufgenommen.

test